MB Management

 Plakat Jakob Friedrich

JAKOB FRIEDRICH
Programm: "I schaff mehr wie Du!"

Jakob Friedrich ist seit 17 Jahren Facharbeiter in der schwäbischen Metall- und Elektroindustrie. In seinem ersten Solo Programm "I schaff mehr wie Du!" analysiert er in charmanter Art und Weise die schwäbische Mentalität sowie politische und wirtschaftliche Zusammenhänge. Er nimmt sein Publikum mit auf die Reise in seinen Arbeitsalltag und imitiert auf hinreißend komische Art seine Kollegen und Vorgesetzten.

Der Comedian und Kabarettist überzeugt mit einem sehr kurzweiligen und pointenreichen Programm voller Situationskomik und Sprachwitz. Seine Themen sind mitten aus dem Leben gegriffen. Die von ihm beschriebenen Alltagssituationen werden durch seine witzigen Schilderungen zu kuriosen Begebenheiten, die dem Publikum den alltäglichen Wahnsinn vor Augen führen.

Der 34 jährige ist der neue schwäbische Comedy&Kabarett Senkrechtstarter. Er wurde für zahlreiche renommierte Wettbewerbe nominiert wie z.B. für die St. Ingberter Pfanne, Hamburger Comedy Pokal, Paulaner Solo, Tuttlinger Krähe, Obernburger Mühlstein, Fränkischer Kabarettpreis, Rostocker Koggenzieher, Züblin Kulturpreis, Euskirchener Kleinkunstpreis, Mannheimer Comedy Cup.

Im Radio ist/war er zu hören bei "SWR3 Comedian der Woche" und "SWR4 Mundart-Sommer-Tour".

Imim SWR Fernsehen ist/war er zu sehen bei "kabarett.com/St. Ingberter Pfanne (SWR)", "Freunde in der Mäulesmühle (SWR)" und "So lacht der Südwesten (SWR)".
Ebenso in Christoph Sonntags youtube Format "Klein.Kunst.Wird.Laut".

Jakob tritt auch in renommierten Mixshows auf wie "Quatsch Comedy Club", "Desimo's Spezial Club", "Komische Nacht", "Spassix Comedy Nacht" oder "Bro's Comedy".

PRESSE
Wie befreit lachte das Publikum dagegen über die intellektuelle Handwerker-Comedy von Jakob Friedrich, der mit "I schaff mehr wie Du!" ein frappierend souveränes Solo-Debüt abliefert. Friedrich kommt als Waldorf-geschulter Mechatroniker im Blaumann daher, der mit analytischem Mutterwitz die schwäbische Mentalität ergründelt und technische Abläufe und den alltäglichen Irrsinn in seiner Firma als Brennglas für das große gesellschaftliche und politische Ganze benutzt. Dabei punktet Friedrich mit dem begnadeten Talent, komplexe Zusammenhänge einfach zu erklären – und ad absurdum zu führen. Ein luzides Typenkabarett, bei dem Friedrich bravourös verschiedene Dia- und Soziolekte einsetzt und mit einem Gespür für perfektes Timing und sauber gesetzte Pointen trumpft. Herrlich!
(Saarbrücker Zeitung 09.09.2019)

Fotos und Presseinfos hier downloaden:

Video:

Gewinner Stuttgarter Comedy Clash

Freunde in der Mäulesmühle (SWR)

Ausschnitt (SWR)

Ausschnitt (SWR)